Projekte

Errichtung einer Entschwefelungsanlage im Kraftwerk Turów

Schlüsselfertige Errichtung (Planung, Ausführung, Lieferung erforderlicher Ausrüstung, Montage vor Ort, Inbetriebnahme und Übergabe zum Betrieb sowie Garantiemessungen) von drei technischen Linien der Abgasentschwefelungsanlage, einschließlich Nebengebäude, für mit Braunkohle befeuerte Kraftwerksblöcke Nr. 4, 5 und 6, Nasstechnologie (Kalk-Gips-Methode).
 
Im Rahmen des Vertrages sollen drei Absorptionstürme mit einer Höhe von 32 m und einem Durchmesser von 12 m, mit vorgegebenen Parametern (jeder Absorber wird Abgase der Kraftwerksblöcke 4, 5 und 6 entschwefeln) errichtet und die vorhandenen Abgasventilatoren gegen größere, jeder mit einer Leistung von 3 MW, die dank einem innovativen System zur Leistungsregelung weniger Lärm erzeugen, ausgetauscht werden. Im vorhandenen Schornstein werden keramische Abgaskanäle (nicht geeignet für die Abführung nasser Abgase hinter dem Absorber) durch GFK-Leitungen mit einer Länge von 150 m ersetzt.
 
Im Rahmen des Vertrages werden auch Nebengebäude, wie Gebäude für elektrische Anlagen mit Schaltwarte, Pumpwerk sowie Gipslager und Sorbentaufbereitungsanlage, errichtet.

Facts & Figures
Firma: Babcock Noell GmbH / PORR Polska Infrastructure S.A.
Auftraggeber: PGE Górnictwo i Energetyka Konwencjonalna S.A.
Stadt / Land: Bogatynia, Polen
Projektart: Umweltschutzbau, Anlagen
Projektstatus: In Bau / In Ausführung
Fertigstellung: 2016
Bauzeit: 28 Monate
Ansprechpartner: Stanisław Marek Szczęsny
zurück zur Übersicht